Spielbericht Damen: 6. Spieltag TSV Schlachters

6. Spieltag der Frauen: TSV Schlachters – SGM Bad Waldsee/Reute 2:3

Last-Minute-Tor sichert Auswärtserfolg

Beim Gastspiel in Schlachters präsentierte sich die SGM Bad Waldsee/Reute kämpferisch bis zur letzten Minute. Ein Treffer kurz vor Ende der Partie sicherte den Damen hochverdiente 3 Punkte.

In Woche sechs reisten die Damen ins Allgäu zum TSV Schlachters. Die Heimschwäche dieser Saison steht im Gegensatz zu einer Auswärtsstärke. So wurden bislang alle Heimspiele verloren, wohingegen Auswärts immer gepunktet wurde. Dies zeichnete sich auch diese Woche von neuem ab.
Zunächst erwischte aber die kunstrasenerprobte Heimmannschaft den besseren Start auf dem kleinen Platz in Schlachters. Bereits in der ersten Minute mussten die mitgereisten Fans zittern, als der Ball nach einer Ecke, Latte und Torline von Torhüterin Schmidt touchierte. Überhaupt brauchte die SGM einige Minuten Zeit, um sich an die Besonderheiten des Kunstrasens zu gewöhnen. Überraschenderweise fiel dann mit dem ersten Angriff der Führungstreffer für die SGM. Maucher legte auf Söndgen ab, die sich wunderbar an der Außenlinie durchsetzen konnte. Ihre Zuspiel fand den Weg zu Anna-Lena Kibler, die freistehend nur wenig Mühe hatte, den Ball über die Linie zu schieben. Keine zehn Minuten später kamen die Damen erneut ins Spielen. Lena Maucher erhöhte nach tollem Kombinationsfussball auf 0:2. Infolge dessen erspielte sich die SGM ein optisches Übergewicht und hatte deutlich mehr Spielanteil. Aus dem Nichts fiel dann, nach einer Unaufmerksamkeit der ansonsten starken Abwehr, der Anschlusstreffer für die Gastgeberinnen.

In Hälfte zwei änderte sich zunächst wenig am Spielgeschehen. Die SGM befand sich vornehmlich in der Hälfte der Gegner, verpasste es aber, zu klaren Chancen zu kommen. Mit ihrer ersten Chance nach der Halbzeit erzielten die Damen des TSV Schlachters dann den Ausgleichstreffer, der zeitgleich als Weckruf für die Hausherrinnen diente. Die Allgäuerinnen kamen nun deutlich besser ins Spiel aber die Abwehr hielt. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, wenn auch nach wie vor mit mehr Spielanteil für die SGM. Sowohl Jana Hengge als auch Lena Maucher hatten den Siegtreffer auf dem Fuß, scheiterten aber an einer starken Heimtorhüterin. Kurz vor Ende der Partie, als sich beide Mannschaften schon mit einem Remi zufrieden gegeben hatten, machte sich Kapitänin Selina Ruoff zur Matchwinnerin. Nach einem Eckball stand sie goldrichtig und köpfte den Siegtreffer für ihre Mannschaft ins Netz.
Überschattet wurde das Spiel von der Verletzung von Stürmerin Beatriz Schmid, die den Platz nur nach notärztlicher Betreuung verlassen konnte. Auf diesem Weg nochmals gute Besserung !

Kommenden Sonntag empfängt die SGM den TSV Grünkraut, der überraschend gut in die Saison gestartet ist und bei der diesjährigen Heimschwäche ein ernst zu nehmender Gegner sein dürfte. Anpfiff ist um 10:30Uhr auf dem Sportplatz in Reute.

Tore: 0:1 Anna-Lena Kibler (6.), 0:2 Lena Maucher (15.), 1:2 Annika Stohr (33.), 2:2 Annika Stohr (63.), 2:3 Selina Ruoff (90.+6)

Für die SG Bad Waldsee/Reute spielten:
Schmidt, Nowack, Kibler, Weggerle, Genal (Weber), Maucher (Schmid), Petkovsek, Kreutzberg, Söndgen, Ruoff, Hengge, (Raichle, Pfefferle)

 

Vereinsheim
Lortzingstr. 4
88339 Bad Waldsee

Postanschrift
FV Bad Waldsee
Postfach 1141
88330 Bad Waldsee

© 2020 FV Bad Waldsee 1919 e.V.
Scroll to Top