A-Juniorinnen mit drittem Sieg im dritten Spiel

Zum ersten Auswärtsspiel der Saison mussten die Waldseer A-Mädels zum Rückspiel zur PSG Friedrichshafen. Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Torspielerin Theresa konnten die Trainer Tanja und Michael Torresin mit Kerstin einen tollen Ersatz aufbieten. So blieb aber nur noch eine Ersatzspielerin übrig und die Partie wurde auf ungewohntem Kunstrasen ausgetragen.

Nichtsdestotrotz war die Stimmung toll und Petrus hatte auch ein Einsehen und der eklige Nieselregen der letzten Tage hatte aufgehört.

Die PSG und ihr Trainer Markus Boese hatten aus dem Hinspiel einiges an Erfahrung mitgenommen und bearbeiteten Außenspielerin Laura meist zu zweit. Die ließ sich davon aber nicht groß beeindrucken und spielte halt ihre Mitspielerinnen frei. So entstanden immer wieder gute Abschlußmöglichkeiten, die aber erst mal ungenutzt blieben.

Ersatztorfrau Kerstin hatte alles in allem einen sehr ruhigen Mittag, verlegten sich die Gastgeber doch hauptsächlich auf die Verteidigungsarbeit und ein wenig Konterspiel. Diese Konter wurden aber auch an diesem Nachmittag wieder überragend von der Defensivreihe um Jana, Luise, Sarah und Anki unterbunden.

Vorne musste für´s erste Tor einfach auch mal eine Standardsituation herhalten. Ausführend bei den Eckbällen ist immer Luise, die sie einfach super schlägt. Und auch diesmal hatte sie ein gutes Näschen und brachte das Spielgerät direkt aufs Tor der PSG, die recht kleine Torspielerin hatte keine Chance und der Ball zappelte zur Waldseer Führung in den Maschen (11.). Allerdings erst auf Nachfrage, weil keiner sicher war, ob nicht doch der Pfosten getroffen wurde. Die Bilder beweisen aber den Toreinschlag.

Alles in allem war das Spiel keine fußballerischer Leckerbissen, wie es immer ist, wenn der Gegner komplett in der eigenen Hälfte steht und die Räume eng macht und das hatte die PSG wirklich gut gemacht.

So musste der FVW bis zur 29. Minute warten, bis der zweite Treffer fiel.

Mit einem Wechsel beorderten die Trainer Laura auf die rechte Seite und so hatte diese ein wenig mehr Platz. Dies machte sie sich gleich zunutze und konnte einen tollen Gassenball zur 2:0 Führung verwerten (29.).

Auch in der zweiten Hälfte hatte der FVW die größeren Spielanteile und erneut einige gute Chancen. Zum Beispiel scheiterte Leonie nach einem schönen Freistoß an der Latte und kurz davor freistehend vor der Gästetorfrau.

Und da vorne wohl nichts mehr gehen wollte, verlegte man sich ebenfalls auf die Verteidigung und den zu Nulll Sieg.

Alle arbeiteten nochmals fleißig, Hannah, Sonja und auch Sophie gaben im Zweikampf alles und so brachten die Mädels den dritten Sieg im dritten Spiel über die Zeit.

Erwähnenswert ist noch die sehr faire Partie, mit der der gut leitende Schiedsrichter keine Probleme hatte.

Am nächsten Samstag geht´s zum Derby Rückspiel beim SV Bergatreute. Die Mädels freuen sich über lautstarke Unterstützung und Rückhalt ihrer Fans. Anspiel ist am Samstag, 24.10. um 16.00 Uhr.

Gespielt haben: Kerstin, Jana, Sarah, Luise, Hannah, Ann-Kathrin, Laura, Sonja, Sophie und Leonie

 

 

 

Vereinsheim
Lortzingstr. 4
88339 Bad Waldsee

Postanschrift
FV Bad Waldsee
Postfach 1141
88330 Bad Waldsee

© 2020 FV Bad Waldsee 1919 e.V.
Scroll to Top