A-Juniorinnen erkämpfen sich ersten Sieg

FV Bad Waldsee – PSG Friedrichshafen 4:1 (2:1)

Zum ersten Spiel der noch jungen Saison empfingen die Waldseer A-Juniorinnen die Gäste des PSG Friedrichshafen.

Trotz ekeligem Herbstwetter mit Sturm, Regen und lediglich 6 Grad konnten die Mädchen des FVW wieder mal auf ihre treuen Fans zählen. Und denen wurde es ob der Spannung im Spiel nie zu kalt.

Dabei begann die Partie sehr gut, Waldsee hatte eine gute Anfangsphase, Spiel und Gegner weitestgehend im Griff. So konnte Laura mit zwei Treffern in 21 Minuten für ein scheinbar beruhigendes Polster sorgen. Aber umso weiter die Uhr voranschritt, um so unsortierter wurde das Team um die Trainer Michael und Tanja Torresin. Die Abwehr um die überragenden Spielerinnen, Jana, Anki, Sarah und Luise hatten teilweise alle „Hände“ voll zu tun, das was dann doch auf´s Tor kam wurde von Torspielerin Theresa souverän abgefangen.

In der 45. Minute viel dann der sehr unglückliche Anschlusstreffer für die Gäste. Die Spielerin schoss einfach mal auf Theresas Tor, die Bogenlampe hätte durchaus auch auf die Latte fallen können, tat sie aber nicht, sondern fiel hinter der Waldseer Torfrau in die Maschen. Pech.

Nach der Pause konnte der FVW dem Dauerdruck kaum Stand halten, die Gäste vom See gestalteten ihre Angriffe teilweise sehr gefällig und die Gastgeber hatten auch Glück, dass die Abschlüsse nicht so präzise waren.

Zusätzlich mussten sich Leonie und Laura  mit muskulären Problemen in den Oberschenkeln rumplagen. Hier darf man auch gerne mal die beiden Neulinge (lernen Fußballspielen seit dem Sommer 2019) Hannah und Sophie erwähnen, die alles taten um ihr Team in der schwierigen Druckphase zu unterstützen. Auch Spielerin Sonja holte alles aus sich heraus.

Der entscheidende Moment im Spiel war gute 20 Minuten vor Schluß. Nach einem dürftigen Rückpass von Luise und einem winzigen Zögern von Torfrau Theresa, spritzte eine lauernde Gästespielerin dazwischen und schoss aufs leere Tor. In allerletzter Sekunde konnte Leonie, die in der Abwehr aushalf, den Ball mit dem langen Bein am Toreinschlag hindern. Wer weiß, wie das Spiel nach dem Ausgleichstreffer geendet hätte.

So gab diese Situation dem Team nochmals Auftrieb, jede gab jetzt alles.

Schlussendlich profitierte Waldsee auch vom verletzungsbedingten Ausscheiden der Spielmacherin Erza und dem doch besseren eigenen Fitnesstand.

So konnte Laura nach tollen Bällen durch die Schnittstellen der PSG Abwehr noch zwei Mal alleine aufs Gästetor zulaufen und überlegt zum 4:1 Sieg abschließen.

Ein großer Kampf wurde am Ende belohnt, befreiend war der Jubel der gesamten Mannschaft. Trotzdem wird eine enorme Leistungssteigerung und mehr Konstanz im nächsten Spiel, einem Derby gegen den SV Bergatreute nötig sein.

Anspiel dazu ist am Samstag, 03.10.20 um 17.00 Uhr im Stadion an der Lortzingstraße.

Gespielt haben: Theresa, Jana, Luise, Ann-Kathrin, Sarah, Kerstin, Hannah, Laura, Sophie, Sonja und Leonie

Vereinsheim
Lortzingstr. 4
88339 Bad Waldsee

Postanschrift
FV Bad Waldsee
Postfach 1141
88330 Bad Waldsee

© 2020 FV Bad Waldsee 1919 e.V.
Scroll to Top