Bericht zur Jahreshauptversammlung

Harmonie, Dank und eine außerordentliche

 Unter den Augen des stellvertretenden Bürgermeisters Bernhard Schultes hat der FV Bad Waldsee e. V. am vergangenen Freitag seine diesjährige Jahreshauptversammlung veranstaltet. Im Festzelt, welches für den nächsttägigen Familientag aufgestellt wurde, war man indes gut geschützt vor dem aufkommenden Regen. Wolfgang Achberger, Vorstand Finanzen, eröffnete die Versammlung und gab zunächst einen Einblick über die aktuellen Vereinseckdaten. Der Fußballverein besteht aus insgesamt 517 Mitglieder, wovon 72% männlich und 28% weiblich sind. Wie stark der Jugendbereich ist, zeigt allein der Anteil von 34% der Mitglieder, welche noch unter 18 Jahre alt sind.

 

Nachfolgend wurden die Rechenschaftsberichte der einzelnen Ressorts vorgetragen. Den Anfang machte das für den Abend noch entscheidende Ressort, der Kassier. Die geprüfte und entlastete Kasse zeigte ein positives Geschäftsjahr mit etwas Rücklagen. Der Bereich Öffentlichkeitsarbeit sprach von einem Jahr ohne große Events und somit kaum Veröffentlichungen. Erfreuliches gab es dagegen aus dem Bereich Werbung, geführt von Siegfried Teufel. Das überarbeitete Werbepaket kam bisher gut an und der Dank geht an die vielen und langjährigen Werbepartner des Vereins. Zudem wurde angekündigt, die bisherige Druckausgabe des Vereinsheftes nur noch digital anzubieten, um somit auch nachhaltig im Umgang mit wertvollen Ressourcen zu sein. Von neuen Auswechselbänken auf dem Nebenplatz wurde im Ressort Vereinsanlagen berichtet, und von einer Anfang 2020 stattfindenden Jahreseröffnungsfeier, sowie dem Dauerbrenner Schrottsammlung und Christbaumverkauf vom Ressort Veranstaltungen. Der Dank ging insbesondere auch an den Vereinsheimpächter Ayhan Güzel, welcher wieder neuen Schwung in die Gastronomie gebracht hat.

Im sportlichen Bereich waren es Pandemiebedingt nur einige wenige Spiele im Vergleich zu normalen Zeiten. 42 aktive Mädchen, von der C- bis zur A-Jugend bilden den Unterbau für die Damenmannschaft. Bei den A-Mädchen fehlte am Ende noch ein Spiel bzw. ein Punkt, um die Herbstmeisterschaft klar zu machen. Der Saisonabbruch kam leider dazwischen. Bei den Junioren sind es 150 jugendliche von den Bambinis bis zur A-Jugend. Eine lange Durststrecke zwischen Oktober 2020 und März 2021 war es, wo es nicht möglich war Fußball zu spielen bzw. zu trainieren. Umso erfreulicher war es, dass fast alle Spieler zum Trainingsbeginn wieder da waren. Ein großes Dankeschön sprach Jürg Senger, Vorstand Sport, den Jugendtrainern aus. Diese hatten unter deutlich erschwerten Bedingungen für Abwechslung gesorgt und waren auch bereit die ganzen Auflagen auf sich zu nehmen und für die Einhaltung zu sorgen.

Bei den Damen und Herren war es im Großen und Ganzen ähnlich wie in der Jugend, da man logisch auch hier von Saison Unter- und Abbrechung stark gehandicapt war. Die Damen sind in einer Spielgemeinschaft mit dem SV Reute. Bei den Herren ging man bewusst in eine Neuausrichtung mit einem relativ kleinen Kader. Für die neue Saison sieht es besser aus, da sieben A-Junioren und vier weitere Neuzugänge begrüßt werden können. Mit einer Flex- bzw. Poolmannschaft hat man auch eine zweite Mannschaft angemeldet. Diese besteht, wie der Name bereits sagt, aus einer flexiblen Zusammenstellung aus Spielern der ersten, zweiten aber auch der AH.

Ein voller Erfolg für den Verein waren die Ehrungen, welche für die Jahre 2019 und 2020 zusammengefasst wurden. Mit Alfred Esslinger, Gerold Klöckler, Thomas Marx, Ottmar Massier, Kurt Merk und Karl-Heinz Lamperle wurden gleich sechs neue Ehrenmitglieder benannt. Wissentlich, dass hier viele zur Meistermannschaft 1978/1979 gehören, aber eine nach wie vor sehr enge Gemeinschaft, welche sich immer noch regelmäßig im Hasen zum Stammtisch trifft. Sehr kurzweilig waren auch die „alten“ Geschichten vom Vereinsheimbau, einem Oo/Uo (Oben-Ohne; Unten-Ohne) Gaudi-Spiel zur späten Stunde oder auch dem Pokalgewinn in Lloret de Mar.

Bei den Neuwahlen wurde Walter Schranz als neuer Vorstand für die Vereinsanlagen gewählt. Er übernimmt das Amt von Regina Cengel. Bereits in der Jugendvollversammlung wurden Tanja und Michael Torresin als neue Jugendleiter gewählt und anschließend durch die Hauptversammlung bestätigt. Des Weiteren musste ein neuer Kassier gefunden werden. Florian Beddig wird, wie im letzten Jahr angekündigt, sein Amt zur Verfügung stellen. Aufgrund des guten Ergebnisses wurde dies von der Versammlung bedauernd wahrgenommen. Im Vorfeld konnte niemand gefunden werden, so dass man ohne Vorschlag in die Versammlung musste. Da sich hier erwartungsgemäß auch niemand gefunden hat, muss der Verein in eine außerordentliche Versammlung gehen. Wolfgang Achberger gab an, dass es einen Plan B gibt, welcher Kostenintensiv ist und das Problem nur teilweise lösen würde. Deshalb wurden alle aufgerufen sich Gedanken zu machen, wen es im Umfeld so gibt. Gleiches auch für das Ressort Öffentlichkeitsarbeit, welches dann im nächsten Jahr neu besetzt werden muss.

 

Alles in allem war es eine sehr harmonische und gut verlaufende Jahreshauptversammlung, welche in einem geselligen Beisammensein am späten Abend dann endete. 

Vereinsheim
Lortzingstr. 4
88339 Bad Waldsee

Postanschrift
FV Bad Waldsee
Postfach 1141
88330 Bad Waldsee

© 2021 FV Bad Waldsee 1919 e.V.
Scroll to Top