Hammerspiel der Damen gegen den Tabellenführer

SGM FV Bad Waldsee/SV Reute - SGM Dietmanns/Hauerz Bellamont 1:1 (0:1)

Am Freitag Abend war der aktuelle Tabellenführer, die SGM Dietmanns/Hauerz/Bellamont zu Gast bei den Damen an der Lortzingstraße. Die Gäste kamen mit großer Entourage, allen voran ihre Ultras, die mit Trommeln, Gesängen und Minipyrotechnik für ordentlich Stimmung sorgten. Zuerst verwirrte es die Spielerinnen der SGM FVW/SVR etwas, später im Spiel war die angeheizte Stimmung eher förderlich und antreibend.

Das Spiel begann ordentlich, die Gäste waren ein wenig überlegener und konnten mehr Chancen verbuchen. Aber die Viererkette um Selli Ruoff und Sina Nowack hatten alles gut im Griff. Torfrau Rebecca Schmidt strahlte eine tolle Sicherheit aus und unterstütze so ihre Vorderleute. Ann-Kathrin Kösler und Corinna Maier räumten vor der Abwehr ab, was möglich war. Allerdings waren auch sie alle beim Treffer für die Gäste machtlos. Nach einer scharfen Hereingabe musste Sarah Gapp eingreifen und bekam den Ball blöd ans Schienbein, von dort prallte er dann ab, vorbei an Torspielerin Rebecca Schmidt, in die eigenen Maschen (6.).  Aber wie heißt es so schön, Mund abputzen und weiter. Und dies taten die Spielerinnen auch. Ab der 65. Minute spielte die Mannschaft um die Trainer Lenuweit und Torresin fast nur noch auf ein Tor. Angriff um Angriff wurde durch die wieder sehr agile Laura Wolfgang nach Vorne getragen, auch Anna Lena Kibler, Lea-Sophie Söndgen und Leonie Torresin sprinteten immer wieder vor und zurück. Durch dieses immens hohe Tempo wurden die Gäste immer anfälliger und in der 82. Minute wurde Waldsee/Reute endlich belohnt. Nach Ballgewinn von Jana Hengge spielte diese einen klasse Diagonalball auf Anna Lena Kibler, die ließ sich nicht lange bitten und hämmerte das Spielgerät zum laut umjbelten Ausgleich in die Maschen. Jetzt hatten alle Lunte gerochen, die Mädels wurden von ihren Trainern, Mitspielerinnen und der wirklich großen Zuschauerkulisse nach vorne gepeitscht, die SGM Dietmanns/Hauerz/Bellamont wusste nicht wie ihnen geschah und der Siegtreffer lag in der Luft. Leider blieb es am Ende beim hochverdienten Unentschieden und die Damen können mehr als stolz auf ihre Leistung gegen den Tabellenführer sein. Respekt für diese Willenskraft und diesen Teamgeist!

Gespielt haben: Rebecca Schmidt, Sarah Gapp, Sina Nowack, Selina Ruoff, Leonie Torresin, Hannah Gresser, Ann-Kathrin Kösler, Laura Wolfgang, Jana Hengge, Anna Lena Kibler, Lea-Sophie Söndgen, Kerstin Gapp, Sophie Schad, Theresa Metzler und Corinna Maier

Vereinsheim
Lortzingstr. 4
88339 Bad Waldsee

Postanschrift
FV Bad Waldsee
Postfach 1141
88330 Bad Waldsee

© 2022 FV Bad Waldsee 1919 e.V.
Scroll to Top